• 3+1-Gratis % 4 wählen, nur 3 bezahlen!
Hotline: +49 (0) 8563-2088
über 70.000 zufriedene Kunden
Versand gratis ab 50 €
15+ Jahre Kompetenz

Die 8 besten Tipps! zum Waschen Ihres Hemdes

Ihr Hemd waschen? Im Prinzip hat jeder Mann ein schönes Hemd in seinem Kleiderschrank hängen. Was man aber oft nicht weiß: Das Hemd muss gewaschen werden. Wie oft sollte dies geschehen und wie sollte man ein Hemd waschen? Es scheint eine einfache Frage zu sein, aber in dem Moment, in dem man eine Menge Geld in ein Hemd investiert, fängt man an, sich ein wenig Sorgen zu machen. Reinige ich das Hemd richtig? Wie sollte ich ein Hemd trocknen? Und wie bügelt man ein Hemd am besten? Um dem Mann im Hemd (und der Frau) zu helfen, gibt dieser Artikel Tipps zum Waschen von Hemden, von dem Moment an, in dem sie in die Waschmaschine kommen, bis zu dem Moment, in dem sie wieder im Kleiderschrank liegen. Sind Sie neugierig auf unsere besten Tipps? Dann lesen Sie weiter!

Die besten Tipps zum Hemden Waschen

Tipp 1: Wie sollte ich ein Hemd zum ersten Mal waschen?

Wenn Sie das Hemd zum ersten Mal waschen, empfiehlt es sich, es zunächst in eine Schüssel mit kaltem/heißem Wasser zu legen. Tun Sie dies für etwa 10 bis 15 Minuten. Auf diese Weise kann sich das Hemd an (kaltes) Wasser gewöhnen und die Farbe des Hemdes bleibt schön. Denken Sie daran, dass Baumwollhemden auch nach einer Wäsche noch abfärben. Baumwollhemden färben erst nach 10 Wäschen nicht mehr ab.

Tipp 2: Wie oft sollte ich mein Hemd waschen?

Die einfache Antwort lautet: Waschen Sie Ihr Hemd, wenn es schmutzig ist. Prüfen Sie, ob Ihre Hemden noch sauber sind, indem Sie auf die Innenseite des Kragens und der Manschetten schauen. Dort bilden sich oft die ersten Schweißflecken.

Wenn man bedenkt, dass Kleidung im Laufe ihres Lebens eine bestimmte Anzahl von Wäschen vertragen kann, neigt man dazu, sein Hemd so selten wie möglich zu waschen. Logischer Gedanke, aber nicht sehr frisch. Daher ist es am besten, das Hemd zu waschen, wenn es schmutzig ist. Natürlich können Sie die Anzahl der Wäschen Ihrer Hemden erheblich reduzieren, indem Sie ein Unterhemd darunter tragen. Unterhemden schützen Ihre teuren, schicken Hemden vor Schweißflecken.

Tipp 3: Wie kann ich ein Hemd sicher waschen?

Es gibt drei Möglichkeiten, Hemden zu waschen, um die Lebensdauer Ihres Hemdes zu verlängern.

  1. Weniger Waschmittel für die Hemdenwäsche verwenden. Verwenden Sie beim Waschen von Hemden weniger Waschmittel (ohne Chlor!), als in Reinigungsbroschüren empfohlen wird. Zu viel Waschmittel führt dazu, dass es die Kleidung angreift. Es ist besser, die Hälfte der empfohlenen Waschmittelmenge für das Waschen von Hemden zu verwenden.
  2. Verwenden Sie einen Hemdenwaschbeutel. Der zweite Punkt beim Waschen von Hemden ist die Verwendung eines Wäschesacks. Diese Taschen sind für ein paar Euro erhältlich. Ein solcher Wäschesack schützt Ihr Hemd vor anderen Kleidungsstücken.
  3. Verwenden Sie eine moderne Waschmaschine. Verwenden Sie eine moderne und sichere Waschmaschine. Viele alte Waschmaschinen haben ein Rührwerk, in das ein Hemd fallen kann. Dies kann zu Rissen in den Hemden oder zum Verlust von Knöpfen führen.

Tipp 4: Das Hemd auf links drehen

Drehen Sie das Hemd auf links. Das Waschen von innen nach außen sorgt dafür, dass die Innenseite des Hemdes gegen die sich drehende Trommel schleudert und nicht die Außenseite auf sie trifft. Dadurch werden leichte Schäden an der Außenseite des Hemdes vermieden. Die Farbe und die Qualität des Hemdenstoffs bleiben länger gut und schön.

Tipp 5: Mit der richtigen Temperatur waschen

Waschen Sie dunkelfarbige Hemden bei niedriger Temperatur. Denken Sie an 15 bis 30 Grad. Auf diese Weise bleibt die Farbe des Hemdes länger erhalten. Achten Sie natürlich darauf, dass keine hellen Hemden in der gleichen Wäsche landen. Dann haben Sie nach dem Waschen keine leichten Hemden mehr. Leichte Hemden können bei einer höheren Temperatur gewaschen werden.

Tipp 6: Niedriger Schleudergang der Wäschetrommel

Stellen Sie die Schleuderdrehzahl der Waschmaschine nicht zu hoch ein. Dadurch wird verhindert, dass das Hemd bei hoher Geschwindigkeit gegen die Waschtrommel stößt. Dadurch werden kleinere Schäden am Stoff begrenzt und das Hemd bleibt länger schön und farbig.

Tipp 7: Trocknen des Hemdes auf der Wäscheleine

Es ist am besten, ein Hemd nach dem Waschen nicht in den Trockner zu geben. Stattdessen ist es besser, die Hemden zum Trocknen aufzuhängen. Wenn man Hemden draußen auf der Wäscheleine aufhängt, halten sie länger und die Form des Hemdes bleibt besser erhalten. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Hemden nicht an engen Wäscheklammern oder scharfen Haken aufhängen. Diese Gegenstände können den Stoff Ihres Hemdes verzerren. Erst wenn das Hemd trocken ist, können Sie es bügeln.

Hemden richtig waschen

Tipp 8: Wie sollte ich Hemden bügeln?

Bügeln Sie das Hemd, wenn es noch ein wenig feucht ist. Wenn Sie ein noch etwas feuchtes Hemd bügeln, hält es länger und der Stoff wird besser geschont. Bügeln Sie Hemden nicht mit zu hoher Temperatur und halten Sie das Bügeleisen nicht zu lange an einer Stelle. Das klingt nach alter Schule, aber es geht immer noch oft schief. Hängen Sie das Hemd auf, nachdem Sie es gebügelt haben. Wenn Sie das Hemd sofort aufhängen, werden Knitterfalten vermieden.

Befolgen Sie diese Tipps, und Ihre Hemden werden länger halten. Nicht nur in der Farbe, sondern auch in Qualität und Passform. Wenn Sie Ihre Hemden richtig waschen, sparen Sie eine Menge Geld. Sie brauchen nicht ständig neue Hemden.

Und wenn auch das beste Waschen nicht mehr hilft finden Sie hier die besten neuen Hemden für Ihren Kleiderschrank: